Gegenwärtige Konzepte der Entwicklung Jugendlicher

Die Erfüllung als Mensch braucht die Gesellschaft (anderer) und dieser (der Gesellschaft) wiederum sind die kollektiven Reifungsprozesse des Einzelnen dienlich. In der frühkindlichen Erziehung ist die Dauerhaftigkeit der Fürsorge als „entwicklungsfördernde Umwelt“ zentral. Hier entwickelt das Neugeborene in der Abhängigkeit eine Kontinuität der eigenen Lebenslinien. Es kommt zur Entwicklung einer Vielfalt des Glücks (bei einem gesunden Kind). „Gute Erziehung“ alleine reicht aber nicht. Moderne Erziehung ist nicht nur positiv. Es gibt auch hier Unvorhergesehenes. Kinder suchen ihr ganzes Selbst, einschließlich aggressiver und destruktiver Anteile. Sie müssen lernen Symbole zu benutzen, zu spielen, zu träumen und auf befriedigende Weise schöpferisch zu sein. Der Weg dorthin ist steinig. Entwicklung und Reifung sind störanfällig. In frühen Reifungsstufen gibt es Todesphantasien, im Jugendalter Mordphantasien. Der kindliche Übergang ins Erwachsenenalter wird über die „Leiche eines Erwachsenen“ vollzogen (ein Akt, der nur auf der Phantasieebene vollzogen wird, ein Weg zur Freiheit über die Rebellion). So sind Tod und eigener Sieg mit dem Eintritt ins Erwachsenenalter verbunden. Gefährlich für den Reifungsprozess ist ein frühzeitiger Abbruch, bzw. der Zwang zu früh erwachsen werden zu müssen (Tod der Eltern …). Die Folge ist eine lebensbegleitende Unreife.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s